UBI Unabhängige Bürgerinitiative Buchloe

1. Bürger-Dialog


Die UBI startete dieses Projekt am 4. Juli 2019 mit dem
1. Bürger-Dialog.
Das Interesse der Bürger war groß - fast platzte der Raum aus allen Nähten. Wünsche und Anregungen aus dem Kreis der Teilnehmer wurden nach Themenbereichen geordnet gesammelt.
Das ist natürlich nur ein Anfang - jetzt muss analysiert, verdichtet und weiterverarbeitet werden.

Auf jeden Fall soll der Bürger-Dialog fortgeführt werden.
Als nächster Termin ist der 14. Oktober 2019 vorgesehen.


Beim Dialog gesammelte Punkte:

Wohnen und Leben

Mehr Grün in der Stadt
Auf Plätzen mehr Grün
Muss Grünfläche gemähter Rasen sein?
Hundespielwiese wäre gut
Mehr Sitzgelegenheiten in der Stadt
Aufenthaltsqualität am Bahnhofsplatz verbessern
Gemeinschaftsfläche als Begegnungsstätte
Barrierefreiheit steigern - Stadt der Begegnung!
Naherholung ermöglichen
Platz für Veranstaltungen
Hippes Café
Vernünftige Stadthalle
Offene Werkstätten - Repaircafé
Weihnachtsmarkt mal auf dem Bahnhofsvorplatz?
Attraktivität der Stadt für junge Leute
Infrastruktur-Konzept für die Stadtentwicklung
Infrastruktur: Kindergärten und Schulen rechtzeitig planen
Kinderbetreuungskonzept fehlt
Sozialstruktur für sozial schwächere
Professionelle psychologische Unterstützung für Betroffene - Lebenshilfe
Generationen übergreifendes Wohnen / Leben
Lärmschutz A96
Buchloe kann froh sein, dass es wächst
Münchner Preise

Bauen

Passen die Bebauungspläne noch?
Mehr Bauplätze für Wohnraum
Bauen zu teuer
Bauland für Normalbürger
Punktesystem für Einheimische
Wer darf bauen? Punktesystem / sozial / Familien
Neubaugebiet im Osten: es sollten keine / nicht nur Bauträger zum Zug kommen
EF, DH, MF - was soll gebaut werden?
Bauen junge Familien Wohnungen?
Geschosswohnungen
Wohnraumkapazität / bezahlbarer Wohnraum
Wie könne Mietpreise gesteuert werden?
Wohnungen bauen - kleinere Wohnungen / Geschoßwohnungsbau
Barrierefreies Wohnen anbieten
Wohnbaugesellschaft (Genossenschaft - Bürgerbeteiligung)
Flächennutzungsplan mit professioneller Beratung
Wachstum nach innen - Höhe gewinnen
Innenstadtverdichtung - Tiefgaragen an den Häusern ziehen noch mehr Verkehr
Weniger Innenstadtverdichtung
Straßenerschließung transparent machen

Mobilität

betrifft auch Kinder - Senioren und Behinderte
Bürgerstraße vom Rathaus bis zum Bahnhof
Analyse Durchgangs- und Zielverkehr
Ist ein Altstadtring nötig? - aber auch wie könnte er aussehen?
Umfahrung schließen - aber groß! - weit draussen - im Osten schließen
Vernünftige Parkplätze in der Innenstadt
Quartierparkplätze
Nahverkehr fördern
Niederflurbus fehlt im Nahverkehr zu den umliegenden Gemeinden
Fahrradmobilität - mobil ohne Auto
Besseres Konzept für Fahrradfahrer
Überdachte Fahrradständer auch bei Kindergärten (z.B. am neuen Kiga im Süden - Parkplätze sind genügend vorhanden!)
Fußwege enden im Nirwana
Verbesserung bei der privaten Schülerbeförderung
Verkehr durch die Eltern an der Grundschule

Viele Punkte wurden übrigens von der UBI bereits im Wahlprogramm 2014 aufgenommen.
Siehe Kommunalwahl 2014