UBI Unabhängige Bürger-Initiative Buchloe

Geschichte bis 2003


Ende 1989
Ein kleiner Kreis unzufriedener politisch Interessierter trifft sich, initiiert von Rudolf Grieb (es gab auch damals schon Politik- und Parteien - Verdrossenheit, die ja zuletzt mit der Spendenaffäre einen Höhepunkt erreichte).
Als Zielvorstellung wird die Gründung einer kommunalen Gruppierung vorgegeben, die zur anstehenden Stadtratswahl 1990 in Buchloe antritt.

1990
Eine Satzung ausgearbeitet und die UBI e.V. wird als gemeinnütziger Verein anerkannt.
Auszug aus der Satzung:
"Die UBI ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Bürgern zum Zweck der parteiunabhängigen Mitwirkung an der kommunalpolitischen Meinungs- und Willensbildung in Buchloe, Lindenberg und Honsolgen. Sie nimmt als unabhängige Gruppe an Kommunalwahlen teil."
Die Gruppierung tritt zur Stadtratswahl an und es werden auf Anhieb  2 Stadträte gewählt, Rudolf Grieb und Manfred Dempf  mit  knapp 12% Stimmenanteil.
Es werden Arbeitskreise gegründet, regelmäßige Vorstandstreffen und Veranstaltungen zu Sachthemen organisiert.

1991
August 1991 Bürgermeisterwahl.
Josef Knoll stellt sich als Bürgermeisterkandidat für die UBI zur Verfügung
Wahlanalyse der Buchloer Zeitung vom 15.10.91:
"Neu im Rennen war diesmal die UBI. Ihr Kandidat Josef Knoll bekam auf Anhieb 265 Stimmen oder 5,46 Prozent. Das ist für einen "Newcomer" ein beachtliches Ergebnis. Die Kandidatur förderte außerdem den Bekanntheitsgrad der relativ jungen Gruppierung."

1992
findet die bestbesuchte UBI- Veranstaltung statt. Thema:
"Wie kann die Güllegrube zur Goldgrube werden?" - Biogas-Anlagen
Seit Gründung der UBI spielt Jugendarbeit eine große Rolle; Stadtrat Manfred Dempf ist Jugendbeauftragter. Solarberatung durch die UBI wird von Lothar Scholze übernommen.

1993
Ausstellung "Grüne Nachbarschaft"  für Kinder. Die 1. UTA (Umwelttechnische Ausstellung) wirft ihre Schatten voraus.

1994
Die 1. UTA und 1.Umweltwoche findet statt.

1995
Mit massiver Unterstützung der UBI wird das (vorübergehende) JUZE in der Bergstraße aufgemacht; Wolfgang Schmid-Kemmeter leistet dort am
Freitag Abend ehrenamtlich Dienst. Im Oktober 95 wird die 2. Umweltwoche von der UBI veranstaltet.

1996
Kommunalwahlen/ Stadtratswahlen
Zugewinn für die UBI als einzige Gruppierung!
Über 14% der Wählerstimmen, sogar 67 Stimmen mehr als die SPD. Jetzt 3 UBI Stadträte:
Rudolf Grieb, Manfred Dempf und Wolfgang Schmid-Kemmeter. Letzter wird auf Vorschlag des Bürgermeisters Greif Jugendbeauftragter.
Veranstaltung: "Alt werden in Buchloe".

1997
Im April findet die 3. Umweltwoche statt.
Im Oktober - Erfolgreiches Bürgerbegehren gegen Spielhallen im Oktober. Die Folge - Stadtratsbeschluss:
"dass in Buchloe keine weiteren Spielhallen, Spiel-Center bzw. Spielotheken mehr errichtet werden und die Stadt hierzu alle rechtlich zulässigen
Möglichkeiten ausschöpft um dies zu erreichen ( z. B. Verweigeruung des gemeindlichen Einvernehmens)".
Bei den Bürgermeister - Wahlen tritt Rudolf Grieb an und erringt ein sehr achtbares Ergebnis - fast ein Drittel der Wähler votieren für ihn.
- Engagement in Sachen Kiesabbau - Anhörung

1998
- Wechsel der Stadträte - Manfred Dempf scheidet aus beruflichen und familiären Gründen aus, Lothar Scholze rückt nach.
- Veranstaltung in Honsolgen " Wie können wir unser Dorf für morgen erhalten und gestalten?" (mit kompetenter Fachfrau)
- Ende 1998 - Ferienpark Honsolgen, gegen den die UBI zu Feld zieht.

1999
4. von der UBI veranstaltete Umweltwoche
2. UTA (Umwelttechnische Ausstellung) im Mai

2000
- Schon 1999 und 2000 - Massive Unterstützung des Schulneubaus im Buchloer Westen und des Kinderhorts (Besichtigung des Horts in Kaufering, Gespräch mit Leitung dort über Finanzierung etc.)
- März 2000 - Veranstaltung "Das erneuerbare-Energien-Gesetz" mit Prof. Schrimpf aus Freising
- im Anschluss an die letzte JHV in Honsolgen " Landwirte, die Ölscheichs der Zukunft - Energie und Gesundheit vom Acker" (Referent: Brühschwein)

2001
- 8. März Pflanzenöltechnik (Ref.: Dipl. Ing. Kaiser)
- April 2001 "Groß-Leistung" -Unabhängiges Blättle" erstmals erscheinen - zum zweiten Mal erschien das "Blättle" im Herbst 2001
- 6. bis 11. Mai - 5. Buchloer Umweltwoche

2002
- 18. Januar Infoveranstaltung "Mobilfunk" mit Hans Schütz
- Februar - Stadtradplan, Infostände Stadtratswahl, Vorstellung der Kandidaten,
- Einrichtung der Internetseite
- März - >Stadtratswahl< 0,4% Zugewinn für die UBI, 3 Sitze
- 6. Juni, "Perspektiven für den öffentlichen Nahverkehr in und um Buchloe"
- 26. Juni, JHV, UBI Preisverleihung

2003
- Januar - Zukunftsvisionen - neuer Bahnhof, Stadthalle, Geschäfte und Cafe´ in einem Haus
  Vorstellung von Plänen. Referent Architekt Burkart
- April - unabhängiges Blättle
- Mai - 6. Buchloer Umweltwoche der UBI
  Vorbereitung zur Bürgermeisterwahl >gemeinsamer Kandidat mit FWV, SPD und Bündnis Grüne
- 30. Juni JHV, UBI Preis 2003