UBI Unabhängige Bürger-Initiative Buchloe



Verleihung des UBI-Preises


Mit dem UBI-Preis werden seit 1990 jedes Jahr Gruppen oder Einzelpersonen geehrt, die sich in den Bereichen Ökologie, Soziales oder Umwelttechnik besonders in unserer Kommune hervortun. Der Preis, der keinen hohen materiellen Wert hat, ist als symbolische Anerkennung gedacht. Die UBI will den – zumeist ehrenamtlichen – Einsatz der Preisträger öffentlich würdigen.


Der UBI-Preis 2018 ging an die "Ökumenische Runde"


Bild "UBI-Preis2018.jpg"

Ausgrenzung und Abschottung sind Begriffe, die in zwischenmenschlichen Beziehungen immer eine Rolle gespielt haben und wohl auch spielen werden.

Miteinander statt gegeneinander – dieses Motto könnte man über die Aktivitäten einer Gruppe von Menschen schreiben, die sich bemühen, das Trennende zwischen den beiden großen Christlichen Kirchen auch in Buchloe in den Hintergrund treten zu lassen.

Der diesjährige UBI-Preis geht an die „Ökumenische Runde“.
Die Ökumenische Runde besteht aus Vertreterinnen und Vertretern des evangelischen Kirchenvorstands und des katholischen Pfarrgemeinderats Buchloe, sowie hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beider Gemeinden.
Die „brüderliche Zusammenarbeit“ macht den beiden Buchloer Geistlichen auch noch Spaß, wie sie etwas schelmisch schon verlauten ließen.

Bereits seit vielen Jahren – die ersten Impulse reichen wohl bis 1963 zurück – gibt es Bemühungen, die Ökumene in Buchloe auf den Weg zu bringen. Besonders im vergangenen Luther-Jahr gab es dazu viele gemeinsame Aktivitäten.